Freitag, 6. September 2013

Statt entspanntem Vögelzwitschern hört man jetzt Pornogeräusche im Park


Diese Story ist sehr amüsant aber auch gleichzeitig auch dumm für die Stadt Enschede. Diese hat nämlich in ihrem Park für satte 150.000 Euro Soundskulpturen vom Künstler Bill Fontana aufstellen lassen. So weit ja ne Runde Sache. Man spaziert entspannt durch den Park, vernimmt angenehme Geräusche, Vogelzwitschern und co. – bis jetzt. Den irgendjemand kam auf die glorreiche Idee diese Skulpturen zu hacken und aus den lieblichen Geräuschen versautes Gestöhne zu machen. Enschede goes Porn. Und weil der Künstler gerade nicht zu erreichen ist und niemand wirklich weiß, wie man die Dinger deaktiviert, bleibt das nun auch erstmal so. Pech gehabt.

Kommentare:

  1. :D Oh Gott :D aber sehr amüsant :)
    Werd mal dort vorbei schauen :) Enschede ist ja nicht weit weg von hier :D
    lg Nathi ( http://nathi90.blogspot.de )

    AntwortenLöschen
  2. Okay.. Das ist wirklich sehr lustig!
    Gefällt mir! :'D

    LG, Tine

    nailscapes.blogspot.com

    AntwortenLöschen