Samstag, 27. Juli 2013

Was machte ich eigentlich hier?

Die Frage stelle ich mir momentan öfter.

Ich hab mich in einen Typen verliebt, bei dem es aussichtslos erscheint. Und das tolle ist das hat mir eine Freundin schon im März gesagt, aber warum sollte man auf sie hören. Nein, nein, nein, das kann nicht sein. Da ist bestimmt mehr, sonst hätte er das und das und das nicht gemacht. Eine andere Freundin sagt so wie er mich verwirrt so verwirre ich ihn auch. Ach ja, bin ich super süß zu ihm und beschwere man dann wieder über die Mädels weil alle finden das ich so charmant bin und das die eine auf die andere eifersüchtig ist. Und dann komme ich mir wieder so unglaublich dämlich vor...

Die nächste Sache ist, dass ich mich scheiße gegen über einer Freundin verhalten habe, zumindest ihrer
Meinung nach. Wir waren unterwegs und sie hat mit ihre Mutter telefoniert und meinte irgendwas stimmt da nicht, aber ihre Mutter wollte ihr es nicht sagen. Abends wollte ich sie ablenken und meinte, ja dann erzähl mir irgendwas. Da wir schon im Bett gelegen hatten und ich auf der einen Seite nicht mehr liegen konnte habe ich mich umgedreht, ihr den Rücken zugewandt. Ich sollte da zusagen das ich da noch eine Grippe hatte und alles andere als Fit war und der Tag auch anstrengend genug war. Jedenfalls hatte ich mich umgedreht und bin sofort eingeschlafen. Das war ja nicht mit Absicht und ich war einfach total fertig. Sie war dann sauer weil ich ihr nicht zugehört habe. Ja ich meine es tut mir ja auch Leid das ich nicht zugehört hab, aber ich war einfach so Kaputt und es ging nichts mehr. Im Endeffekt war war schon was schlimmes in ihrer Familie passiert und sie hatte mit ihrer Vermutung recht. Und eigentlich müsste ich jetzt für sie da sein aber ich kann es nicht, ich kann es ja nicht mal in meiner eigenen Familie... oder für mich verarbeiten was so was in meiner Familie passiert wie soll ich da für jemand anders da sein und eine stütze sein?

Irgendwie fühle ich mich von meinem besten freund auch ein bisschen alleine gelassen. Wir haben fast jeden Tag geschrieben und auch sehr oft telefoniert. Aber jetzt hat er eine Freundin, eigentlich sollte ich mich für ihn freuen. Aber da es bei mit momentan so gar nicht läuft und da noch eine andere Sache ist, hab ich den Eindruck als wenn es mir nicht gefällt, dass er eine Freundin hat. Und das nervt mich, weil ich mich eigentlich für ihn freuen müsste. Aber mir fehlt er...

Ich würde sehr gerne die Hochschule wechseln und in eine andere Stadt ziehen. Die Stadt steht auch schon fest xD Aber leider gibt es ein, zwei Hindernisse. Was ich aber eigentlich erzählen wollte ist, dass meine beste Freundin des wegen rum meckert ich würde sie alleine lassen, sie ist hinter mir her gezogen und wäre dann ganz alleine in dieser Stadt. Dabei ist sie diejenige die mich alleine lässt. Ganz spontan hat sie sich entschlossen zu ihren Eltern nach hause zu fahren. Sie ist vor einer Woche fahren und wird erst ende September,kurz bevor das neue Semester beginnt, wieder kommen. Ich kann ja verstehen das sie nicht hier bleiben will, aber auf meine Nachrichten reagiert sie auch nicht...

tja jetzt sitze ich hier fühle mich ganz schön alleine und hab irgendwie niemanden mit dem ich reden könnte... Naja dann muss ich es meinem Blog erzählen...

Kommentare:

  1. Hey du!
    Wir bedanken uns in erster Linie sehr herzlich für dein Kommentar auf unseren neuen Blog, wir haben uns riesig gefreut und wir würden uns freuen wenn du den Drink uns nachmachen würdest und uns ein Kommentar schreiben würdest, wie er war.
    Liebe Grüße Caro und Line

    http://caroundlinesblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hey liebes Chaotic Girl,
    erstmal vielen Dank für Deinen Besuch bei mir und den Typ für meinen Blog. Werde ich gleich ausprobieren.

    Es hört sich so an, als wäre es im Moment wirklich etwas chaotisch in Deinem Leben. Deine Beschreibung zum Verliebt sein, erinnert mich stark an mich selber, als ich meinen Mr. Right noch nicht gefunden hatte, ich hab mich an meine Gefühle geklammert, nichts anderes war mehr wichtig nur noch er... Wo könnte ich ihm über den Weg laufen? Wie soll ich reagieren, wie krieg ich ihn dazu, dass er sich unsterblich in mich verliebt. Heute weiss ich, dass man es fühlt, es sollte knistern, viel gelächelt werden, liebevoll necken sollte man sich... Wenn die ganzen Zeichen, Gefühle nur von einer Seite kommen, dann wird nichts daraus, dann muss man weitergehen, so unmöglich es einem auch erscheint. Vielleicht wäre ja schon eine Freundschaft etwas schönes?

    Die Wirrungen mit Deinen Freundinnen, sind vielleicht einfach etwas komplizierter und brauchen von beiden Seiten etwas Verständnis und Zeit. Mit einer Entschuldigung und der Info, dass Du für Sie da bist, aber auch selber Probleme hast, die nicht einfach so in die Ecke zu stellen sind und vielleicht einem kleinen selbstgebackenem Muffin, sollte aber der erste Ärger schon mal ausgemerzt sein und dann einfach mal durchatmen.

    Deinem besten Freund würde ich einfach kurz Zeit lassen, in der ersten Verliebtheit sieht man einfach nur noch sich und die neue Herzallerliebste. Da musst Du einfach einen Moment Geduld haben, wenn er Dein bester Freund ist, wird er sich bald wieder an Dich erinnern...

    Ich wünsche Dir viel Kraft, Du kriegst das hin!! Liebe Grüsse von Dina

    AntwortenLöschen